AGB

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle geschlossenen Kaufverträge zwischen dem Vertragspartner und der Concardis GmbH, Helfmann-Park 7, 65760 Eschborn.

1.2 Alle zwischen dem Vertragspartner und der Concardis im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag getroffenen Vereinbarungen ergeben sich insbesondere aus diesen Verkaufsbedingungen und der geschlossenen Servicevereinbarung.

1.3 Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Vertrages gültige Fassung der AGB.

1.4 Abweichende Bedingungen des Vertragspartners werden nicht akzeptiert. Dies gilt auch, wenn der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprochen wird.

2. Vertragsschluss

2.1 Die Präsentation und Bewerbung von Artikeln in dem Online-Shop der Concardis oder in sonstigen Formularen und/oder Broschüren stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar.

2.2 Mit dem Absenden einer Bestellung durch Übersendung eines ausgefüllten Fax-Bestellscheins, einer ausgefüllten Servicevereinbarung oder eines ausgefüllten Online-Registrierungsformulars gibt der Vertragspartner eine rechtsverbindliche Bestellung ab. Der Vertragspartner ist an die Bestellung für die Dauer von drei (3) Wochen nach Abgabe der Bestellung gebunden.

2.3 Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn Concardis der Bestellung der Vertragspartners durch eine schriftliche Annahmeerklärung (postalisch oder per E-Mail) oder durch die Lieferung der bestellten Artikel annimmt.

2.4 Sollte die Lieferung der von dem Vertragspartner bestellten Ware nicht möglich sein, etwa weil die entsprechende Ware nicht auf Lager ist, sieht Concardis von einer Annahmeerklärung ab. In diesem Fall kommt ein Vertrag nicht zustande. Concardis wird den Vertragspartner darüber unverzüglich informieren und bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.

3. Lieferbedingungen

3.1 Concardis ist zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für den Vertragspartner zumutbar ist.

3.2 Die Auslieferung erfolgt in der Regel innerhalb von zehn (10) Werktagen nach Zugang der Bestellung, soweit nichts anderes vereinbart wurde.

4. Preise und Versandkosten

4.1 Sämtliche Preisangaben sind, soweit nicht anderweitig gekennzeichnet, Nettopreise und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer sowie etwaig anfallender Versandkosten.

5. Zahlungsbedingungen und Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

5.1 Der Kaufpreis zzgl. Umsatzsteuer und Versandkosten wird gemäß den Zahlungsbedingungen unserer separat versandten Rechnung zur Zahlung fällig. Sofern der Vertragspartner uns ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt hat, wird Concardis den Gesamtbetrag von dem Konto des Vertragspartners einziehen.

5.2 Der Vertragspartner ist nicht berechtigt, gegenüber Forderungen der Concardis aufzurechnen, es sei denn, die Gegenansprüche des Vertragspartners sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten. Der Vertragspartner ist zur Aufrechnung gegenüber Forderungen der Concardis auch nicht berechtigt, wenn der Vertragspartner Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend macht.

5.3 Als Käufer darf der Vertragspartner ein Zurückbehaltungsrecht nur dann ausüben, wenn sein Gegenanspruch aus demselben Kaufvertrag herrührt.

6. Eigentumsvorbehalt

6.1 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises im Eigentum der Concardis. Der Vertragspartner hat die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware pfleglich zu behandeln. Vor Übergang des Eigentums ist der Vertragspartner nicht zu Verfügungen über die Ware berechtigt.

7. Gewährleistung

7.1 Die Concardis haftet für Sach- oder Rechtsmängel an gelieferten Artikeln für einen Zeitraum von 12 Monaten. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beginnt mit der Ablieferung der Ware.

7.2 Bei Akkus und mobilen Kartenlesern gilt die Gewährleistungsfrist nicht für Mängel, die durch den gewöhnlichen natürlichen Verschleiß und die übliche Schwächung der Akkus entstanden sind bzw. auf einen unsachgemäßen Gebrauch durch den Vertragspartner zurückzuführen ist.

8. Untersuchungs- und Rügepflicht

8.1 Der Vertragspartner ist verpflichtet, die erworbene Ware innerhalb von fünf (5) Werktagen nach Anlieferung,  insbesondere im Hinblick auf Vollständigkeit und offensichtliche Schäden sowie die Funktionsfähigkeit zu untersuchen. Mängel, die hierbei festgestellt werden oder feststellbar sind, müssen der Concardis innerhalb weiterer fünf (5) Werktage schriftlich gemeldet werden (Mängelrüge).

8.2 Die Mängelrüge muss dabei eine detaillierte Beschreibung der Mängel beinhalten. Mängel, die im Rahmen der beschriebenen ordnungsgemäßen Untersuchung nicht feststellbar sind, müssen innerhalb von fünf (5) Werktagen nach Entdeckung gerügt werden. Bei einer Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht wird die Mängelgewährleistung in Ansehung des betreffenden Mangels ausgeschlossen.

9. Haftung

9.1 Die Concardis haftet gegenüber dem Vertragspartner in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

9.2 In sonstigen Fällen haftet die Concardis– soweit in 9.3 nicht abweichend geregelt – nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner als Kunde regelmäßig vertrauen darf (so genannte Kardinalpflicht), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens, höchstens jedoch in Höhe von 1.000 Euro je Schadensereignis. In allen übrigen Fällen ist die Haftung der Concardis vorbehaltlich der Regelung in 9.3 ausgeschlossen.

9.3 Die Haftung der Concardis für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und -ausschlüssen unberührt.

10. Urheberrechte

Die Concardis hat an allen Bildern, Filmen und Texten, die in dem Online-Shop der Concardis veröffentlicht werden, Urheberrechte. Eine Verwendung der Bilder, Filme und Texte, ist ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung der Concardis nicht gestattet.

11. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

11.1 Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit diesem Vertrag ist Frankfurt am Main.

11.2 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UNKaufrechts.